Kontakt aufnehmen
Moerser Str. 167, 47475 Kamp-Lintfort

Team Sonderpädagogik

Das Team für Inklusion und Förderung

Sonderpädagoginnen und -pädagogen sowie eine Fachkraft aus dem Bereich Sozialpädagogik (MPT) unterstützen die Lehrkräfte im unterrichtlichen Alltag. Sie sind schwerpunktmäßig Klassen zugeordnet, für die sie als Ansprechpartnerinnen und -partner gelten. Die Teamarbeit der UNESCO-Schule umfasst neben der beratenden Tätigkeit folgende Schwerpunkte:

  • Abstimmung von Unterrichtsinhalten im Hinblick auf die Individuelle Förderung
  • Planung des Einsatzes
  • Krisenintervention und Zusammenarbeit mit der Schulstation
  • Vermittlung zwischen den Lehrkräften und der Schülerschaft
  • Interaktion bei sozialen Problemen
  • diagnostische Elterngespräche und psychosoziale Elternberatung
  • Erstellen von Förderplänen
  • Erstellen von Zeugnistexten
  • Einleitung des Verfahrens zur Feststellung des sonderpädagogischen Unterstützungsbedarfs
  • Wechsel, Erweiterung oder Aufhebung des Förderbedarfs
  • Zusammenarbeit mit Institutionen

Neues aus dem Schulleben

Mit Freude lernen und staunen – Tag der offenen Tür an der UNESCO-Schule Kamp-Lintfort

Der Tag der offenen Tür ist immer ein besonderes Highlight an der UNESCO-Schule Kamp-Lintfort. Zukünftige UNESCO-Schülerinnen und -Schüler, Eltern und weitere Interessierte erkunden das Schulgebäude und informieren sich über das UNESCO-Programm und die Schulaktivitäten.

Winterfestival an der UNESCO-Schule

Das Winterfestival der UNESCO-Schule war wieder ein voller Erfolg und ein willkommener Anlass, um die Chancen und Fähigkeiten junger Menschen zu feiern und zu fördern. An zwei Abenden musizierten, schauspielerten und tanzten UNESCO-Schülerinnen und -Schüler.

UNESCO-Schülerinnen und -Schüler laufen, radeln und skaten für den guten Zweck

In diesem Jahr fand an der UNESCO Schule Kamp-Lintfort zum wiederholten Male ein Sponsorenlauf statt. Die Schülerinnen und Schüler konnten dabei wählen, ob sie laufen, radeln oder skaten wollten. Auch etliche Kolleginnen und Kollegen beteiligten sich an der Aktion.