Neuigkeiten

Lehrer der UNESCO-Schule und des Georg-Forster-Gymnasiums erhalten neue Arbeitsräume

Das Geologische Museum hat im Schulzentrum Kamp-Lintfort seine Pforten geschlossen. Die entsprechenden Räumlichkeiten stehen als Arbeitsplätze für Lehrerinnen und Lehrer der UNESCO-Schule und des Georg-Forster-Gymnasiums zur Verfügung. Darüber freuten sich beide Kollegien sehr und nutzten die Gelegenheit, dieses Ereignis zu “feiern“: Die beiden Lehrerräte und Schulleitungen luden zu einem kleinen Umtrunk in den neuen Räumen ein. Zu diesem Umtrunk begrüßten Schulleiter Jürgen Rasfeld und Alexander Winzen auch einige Vertreter der Stadt.


Das ehemalige Geologische Museum als Arbeitsplatz für Lehrerinnen und Lehrer der UNESCO-Schule und des Georg-Forster-Gymnasiums

Weiterlesen: Lehrer der UNESCO-Schule und des Georg-Forster-Gymnasiums erhalten neue Arbeitsräume

Zeitzeugin Betty Bausch-Polak zu Besuch in der UNESCO-Schule

(Text und Fotos von Birte Müller) 

 

Die 94-jährige Betty Bausch-Polak hat als niederländische Jüdin den Holocaust überlebt. Am Freitag erzählte sie ihre beeindruckende und berührende Geschichte der Kriegsjahre Schülern der UNESCO-Schule. Freitag, fünfte Stunde. Nur noch 90 Minuten, dann sind endlich Ferien. Gut gelaunt und in Privatgespräche vertieft strömen die 15- bis 18-Jährigen in die Stadthalle. Doch dann betritt Betty Bausch-Polak die Bühne. "Ich freue mich immer, vor Jugendlichen aufzutreten. Jugendliche können noch ihre Meinung ändern und die Welt noch eine bessere Welt machen." Es ist mucksmäuschenstill im Saal.

Die 94-jährige Bausch-Polak erzählt aus ihrem ereignisreichen Leben

Weiterlesen: Zeitzeugin Betty Bausch-Polak zu Besuch in der UNESCO-Schule

8. Handwerker-Tag

die drei Preisträger nach der Verlosung zusammen mit dem Bürgermeister Herrn Prof. Dr Landscheid, dem Vizepräsident der Handwerkskammer Düsseldorf, Herrn Schrempf und Frau Windeln als Berufswahlkoordinatorin der Unesco-Schule und dem gesamten Jahrgang 10

Zum achten Mal haben wir in Zusammenarbeit mit dem Vizepräsident der Handwerkskammer in Düsseldorf Herrn Schrempf den Berufswahl-InfoTag des Kreis Weseler Handwerks und der Handwerkskammer für die 170 SchülerInnen des 10. Jahrgangs, den sogenannten Handwerker-Tag, veranstaltet.

 

Weiterlesen: 8. Handwerker-Tag

Bericht aus der Projektwoche der UNESCO-Schule

UNESCO-Schüler starten mit der Weltkugel in die Projektwoche

Das Bildungskonzept Globales Lernen will zu Weltoffenheit und Empathie erziehen. Es ist inhaltlich und methodisch ganzheitlich orientiert; man vermittelt fächerübergreifend Wissensinhalte und Kompetenzen zu Eine-Welt-Themen und nutzt dabei innovative, offene pädagogische Konzepte wie Projektlernen, Projektarbeit, Lernlabor, Stationenlernen und viele weitere Lernmethoden.

Weiterlesen: Bericht aus der Projektwoche der UNESCO-Schule

Zeitzeugin Betty Bausch-Polak besucht UNESCO – Schule

Am Freitag, den 18.10. beehrt uns Frau Bausch-Polak (94), eine Jüdin, die heute in Israel lebt, mit ihrem Besuch: Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, als eine der letzten Zeitzeuginnen über das Leben der holländischen Juden zur Zeit des Nazi-Regimes zu informieren. Betty Bausch-Polak wird aus ihrem bewegten Leben erzählen und Fragen von SchülerInnen und LehrerInnen beantworten. Gesprächsgrundlage bildet das Buch

 

„Bewegtes Schweigen“ (Lies Auerbach-Polak/Betty Bausch-Polak),

 

aus dem Textpassagen vorgetragen werden. Am Ende der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, das von der Autorin handsignierte Buch käuflich zu erwerben.

Urkunde - Schüler helfen Leben

Klasse! Wir singen

... ist ein Schulprojekt für die Klassen 5-7. Für eine geringe Teilnahmegebühr bekommen die Kinder jeweils ein T-Shirt, ein Liederheft und die dazugehörige CD. Die teilnehmenden Klassen verpflichten sich, den Liederkanon über mehrere Wochen einzustudieren. Den Abschluss bildet ein großes Liederfest in einer großen Veranstaltungshalle der Region (z.B. "König-Pilsener-Arena Oberhausen), in der sich bis zu 6000 Sängerinnen und Sänger einem großen Publikum stellen.

 

Weiterlesen: Klasse! Wir singen

UNESCO-Schule bekommt Besuch aus Japan

Direkt in der ersten Schulwoche erhielten wir Besuch von Herrn Noda aus Nagoya. Nagoya  ist eine Großstadt, Hafenstadt und Verwaltungssitz der japanischen Präfektur Aichi auf Honshū am Pazifik. Herr Noda ist Lehrer an einem Gymnasium und er erhielt vom Schulministerium ein Stipendium für ein einwöchiges Besuchsprogramm, um in  Deutschland UNESCO- Projektschulen kennen zu lernen und sie zum Thema „Nachhaltigkeit und Erziehung“ zu befragen. Begleitet wurde er von der Dolmetscherin Risa Inagaki.

Weiterlesen: UNESCO-Schule bekommt Besuch aus Japan

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok