Kontakt aufnehmen
Moerser Str. 167, 47475 Kamp-Lintfort

Aktuelle Informationen zum Schulbetrieb

Liebe Eltern und Erziehungberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

wir wünsche Ihnen und euch ein gutes und gesundes neues Jahr.

Der Präsenzunterricht wird ab sofort bis zum 31. Januar 2021 ausgesetzt. Stattdessen findet für alle Jahrgangsstufen Distanzunterricht statt. Alle Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten.

Zur Unterstützung eines transparenten und reibungslosen Ablaufs des Distanzlernens soll folgende Handreichung dienen:

Regelungen für den Distanzunterricht

Für diejenigen Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 an, die nach Erklärung Ihrer Eltern nicht zuhause betreut werden können, bietet die UNESCO-Schule ab sofort ein Betreuungsangebot an. Dieses dient dazu, den Schülerinnen und Schülern, die beim Distanzunterricht im häuslichen Umfeld ohne Betreuung Probleme bekämen, die Erledigung ihrer Aufgaben in der Schule unter Aufsicht zu ermöglichen. Diese Schülerinnen und Schüler nehmen – auch wenn sie sich in der Schule befinden – am Distanzunterricht ihrer jeweiligen Lerngruppe teil.
Betroffene Eltern melden bei Bedarf bitte umgehend ihr Kind über das beigefügte Formular an und senden dies an Distanz5-7@uskl.logineo.de.

Bis zum 31. Januar 2021 werden bis zum Jahrgang 11 (EF) keine Klassenarbeiten und Klausuren geschrieben, da der Unterricht im 1. Schulhalbjahr eine ausreichende Basis für die Leistungsbewertung auf dem Halbjahreszeugnis geschaffen hat. In den Jahrgangsstufen 12 (Q1) und 13 (Q2) finden noch Klausuren und Prüfungen unter Einhaltung der Hygienevorgaben der CoronaBetrVO im Präsenzformat statt.

Anmeldung Betreuung bis zum 31. Januar 2021

Regelungen zum Schulbetrieb im neuen Jahr
Im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien findet am 7. und 8. Januar 2021 kein Unterricht statt. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020, in denen lediglich eine Notbetreuung für Jg. 5/6 erfolgt.
Bei Bedarf senden Sie bitte eine Mail an Distanz5-7@uskl.logineo.de.

Die Mensa ist geschlossen.

Um alle am Schulleben Beteiligten sowie deren Familien vor einer Infektion zu schützen, melden Sie Ihr Kind bitte bei Krankheitssymptomen unmittelbar in der Schule krank. Das Schaubild des Ministeriums für Schule und Bildung (zum PDF) gibt Ihnen eine Empfehlung, wie Sie weiter vorgehen sollten und was bei einer Erkrankung zu beachten ist.

Auf der Internetseite des Ministeriums finden Sie auch Übersetzungen des aktualisierten Schaubildes in 12 Sprachen.
Corona Schaulbild

Liebe Eltern,

der nachfolgende Text soll Ihnen als Orientierung dienen. Er beinhaltet keine rechtsverbindlichen Aussagen. Im Folgenden wird das Vorgehen aus heutiger Sicht beschrieben (Stand 10.11.2020). Es gelten immer die aktuellen Verfügungen und Erlasse der Gesundheitsämter und Ministerien.

  1. Ein Schüler muss in Quarantäne, weil ein Familienangehöriger positiv getestet worden ist.

Sie melden den Schüler in der Schule telefonisch ab, wie bei einer Krankmeldung. Bitte geben Sie dabei auch an, wie lange die Quarantäne voraussichtlich dauern wird. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Schule ergreift in diesem Fall keine weiteren Maßnahmen.

  1. Ein Schüler ist positiv getestet worden
  • Sie melden sich umgehend bei der Schule unter 02842/33660. Bitte teilen Sie unbedingt mit, wann der Schüler das letzte Mal in der Schule war.
  • Die Schule prüft, mit welchen Schüler*innen und Lehrer*innen der betroffene Schüler in den letzten 48 Stunden, in denen er in der Schule war, Unterricht hatte.
  • Die Schule erstellt Listen der Schüler*innen, die in Quarantäne müssen.

=> Wenn die Schüler*innen zum Zeitpunkt der Meldung noch in der Schule sind, werden sie nach Hause geschickt. Ab sofort erhalten die Schüler*innen einen Handzettel, auf dem die Dauer der Quarantäne aufgeführt ist.

=> Wenn die Schüler*innen zu Hause sind, erhalten die Klassenlehrer*innen die Listen und informieren die Schüler*innen oder die Eltern telefonisch oder digital.

  • Diese Listen werden an das Gesundheitsamt geschickt. Das Gesundheitsamt erstellt nach Erhalt der Listen (1 -2 Tage später) die sogenannte Allgemeinverfügung und veröffentlich diese auf der Homepage des Kreises Wesel. Hier können Sie nachlesen, welche Klassen und Kurse betroffen sind und wie lange die Quarantäne dauert.

www.kreis-wesel.de

Startseite => Pressemitteilungen =>  Amtsblatt des Kreises Wesel

  • Wenn ein Lehrer positiv getestet worden ist, werden die gleichen Maßnahmen ergriffen.
  • Die Quarantäne dauert normalerweise 14 Tage, ausgehend vom letzten Kontakt.

Alle Maßnahmen werden immer nur bei möglichen Kontakten mit der infizierten Person getroffen. Kontakte zu Kontaktpersonen bleiben unberücksichtigt.

Beispiel: Ein Lehrer muss in Quarantäne, weil er einen infizierten Schüler unterrichtet hat. Schüler aus anderen Klassen / Kursen, die beim diesem Lehrer Unterricht hatten, müssen nicht in Quarantäne.