Tobias Lemke, 8d: Gespensterjäger auf eisiger Spur von Cornelia Funke

Einführung 

Ich habe das Buch „Gespensterjäger auf eisige Spur" von Cornelia Funke aus dem Loewe Verlag gelesen. Das Buch hat 123 Seiten und ist das erste von vier weiteren Bänden.

Inhalt

In dem Buch geht es um Tom, einen zehnjährigen Jungen, der eine höllische Angst vor dem Keller hat. Eines Tages wurde er von seiner Mutter in den Keller geschickt, um Orangensaft zu holen. Dort findet er ein richtiges Gespenst, ein MUG (Mittelmäßiges Unheimliches Gespenst).

Er lernt im Laufe der Zeit die Gespensterjägerin Frau Kümmelsaft kennen. Zwischen dem Geist , Frau Kümmelsaft und Tom entsteht eine gute Freundschaft und sie werden zu einem guten Gespensterjägerteam.

Ihre erste gemeinsame Aufgabe wird sein, ein UEG zu fangen. Ob ihnen dies gelingt, findet ihr heraus, wenn ihr das Buch lest.

Eigene Meinung

Ich kann das Buch nur empfehlen, weil es spannend und an manchen Stellen gruselig geschrieben ist. Außerdem finde ich die lustigen und witzigen Bilder einfach nur toll.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.