Zum Anfang des Buches war Harry noch ein Baby, als seine Eltern ums Leben kamen und er von Hagrid, Dumbledore und von Professor Mcgonagall zu seiner Tante und seinem Onkel gebracht wurde .

Während Dudley von seinen Eltern verwöhnt wird, muss Harry in einem Schrank unter der Treppe schlafen und wird in jeder Hinsicht schlecht von Onkel Vernon und Tante Petunia behandelt.

Als Harry elf Jahre alt war, erfährt er von Hagrid, dass er der Sohn eines Zauberers und einer Hexe ist. Sie wurden von Lord Voldemort, der die ganze Zauberwelt in Angst und schrecken gebracht hat, getötet. Er wollte auch Harry ermorden, doch aus unbekanntem Grund konnte Voldemort Harry nur eine Narbe in form eines Blitzes auf der Stirn zufügen. Bei dieser Tat verlor Voldemort den größten Teil seiner Macht. Hagrid bewirkt die Aufnahme Harry Potters in die Hexerei- und Zaubereischule Hogwarts. Im Hogwarts express lernt er seine späteren besten Freunde, Ronald Weasley und Hermine Granger kennen. Die drei finden bald heraus, dass in Hogwarts ein geheimnisvolles Päckchen versteckt ist. Dabei handelt es sich vermutlich um den Stein der Weisen, der seinem Besitzer ewiges Leben verleiht.

Der Stein wird von einem dreiköpfigen Hund namens Fluffy bewacht.
Hagrid verrät Harry, Ron und Hermine, dass man an Fluffy nur durch das Vorspielen von Musik vorbeikomme.
Damit der Stein nicht in die Hände von Voldemort gelangen kann, wollen Harry, Hermine und Ron ihn schnellstens finden.
Auf ihrem Weg dorthin, müssen sie viele Schutzzauber überwinden und bemerken bald, dass

Lord Voldemort, im Körper von Professor Quirrell, den Stein an sich reißen will um so ein seine richtige Form gelangen möchte.
Im letzten Raum eines unterirdischen Ganges treffen Harry und Lord Voldemort als Professor Quirrell aufeinander.

Es kommt zu einem Kampf zwischen den beiden, bei dem der Stein der Weisen schlussendlich vernichtet wird und wobei Professor Quirrel stirbt.

Meine Meinung:

Meiner Meinung nach ist das Buch wirklich umfangreich und bietet eine spannende Geschichte über einen Jungen der Zauberer wird. Ich persönlich würde dem Buch eine 6 / 10 geben wobei 10 das Beste ist. Den Leuten würde ich empfehlen dieses Buch bzw. diese Buchreihe anzufangen da die Bücher sich meiner Meinung nach immer vom Spannungsgrad steigern.

- Marius Maslowski | 8d | 20.03.2020 | D-E3