Berlin wird von einem Kindesentführer in Atem gehalten, der sich selbst „Mister 2000“ nennt, in den Medien aber als ALDI-Kidnapper bezeichnet wird. Warum? Weil er für die Rückgabe der Kinder nur 2000 Euro verlangt, eine vergleichsweise geringe Summe. Doch auf die Spur ist dem Mann bisher nach sechs Kindesentführungen noch niemand gekommen.

Rico Doretti lebt mit seiner Mutter, die nachts in einem Club arbeitet, alleine in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Berlin  und zwar in der Dieffe 93, wie das Haus genannt wird. Sein italienischer Vater ist bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommen  von ihm hat er jedoch seinen italienischen Namen. Seine Mutter stellt Rico immer mit den Worten vor, dass dieser „tiefbegabt“ sei. Rico geht nämlich in ein Förderzentrum, ist zwar nicht dumm, aber er braucht für das Denken etwas länger als andere und verwechselt nicht selten etwas (z.B. rechts und links). Pampig wird Rico jedoch, wenn ihn andere als „Schwachkopf“ bezeichnen, wie etwa der alte ungepflegte Fitzke, der im vierten Stock der Dieffe 93 wohnt. Eines Tages lernt Rico auf einem Spielplatz einen seltsamen Jungen kennen: Oskar  einen guten Kopf kleiner als Rico, jedoch nie um einen schlauen Spruch verlegen. Oskar outet sich als hochbegabt und weiß die unmöglichsten Dinge zu allen möglichen Themen. Doch auch Oskar ist etwas seltsam, denn er rennt den ganzen Tag mit einem blauen Motorradhelm herum: und zwar, weil ja täglich so viele Kinder verunglücken.Mit Oskar bekommt Rico erstmals einen richtigen Freund, doch dann verschwindet Oskar zwei Tage später. Wie sich herausstellt, ist er vom ALDI-Kidnapper entführt worden. Und Rico begibt sich als kleiner Detektiv auf die Suche nach seinem Freunde Rico such weiter und weiter nach hinweisen .Eines abens als Rico ins bett gehen wollte sah er durch sein zimmerfenster von drüben aus dem haus "in dem Haus hatte sich mal Frau in die Luft gesprengt und es heißt das sie immer noch in dem Haus wohnt weil man nachts Schatten sehen könne ,,er sah einen schatten er beschloss kurzerhand nachzusehen was da war und ging hoch erst zu den RBs undklätterte rüber zum Marrak der immer eine offene Balkongtüre hatte .Der ja für alles einen schlüssel hatte er nahm sich den schlüssel und schlich rüber zu dem haus er ging rein und schloss eine tür auf .Er ging durch den rum und sah Oska auf den bodern auf einer Matrazte sitzen Rico machte Oska endlich los und sie versuchten zu fliehen aber dann stand auf einmal der marrak davor ihnen. Sie ranten los alle stockwerke runter bis zum hinterhof von Ricos Haus da ging aber die tür nicht auf der marrak kam immer neher und neher sie standen vor der Tür und kamen nich weiter der marrak war da . Aber  aufeinmal schrie herr westbühl ,,hende hoch oder ich schiese "am ende der geschichte kam dann die Polizei und das Verbrechen war aufgedeckt .