Gavin Albers, 6f: Tom Sawyer

Autor:  Mark Twain 

Mark Train ist nur der Künstlername. Er hieß im normalen Leben Samuel Longhorne Clemens. Samuel wurde unter dem Namen Mark Train berühmt und lebte von 1835 bis 1910 in einer armen Region.
Bevor Samuel das Buch Tom Sawyer geschrieben hat, arbeitete er als Journalist bei einer Zeitung.
Mark Twain hat 200 Bücher geschrieben. Die Bücher, die er geschrieben hat, sind sehr menschlich. Deswegen finde ich, es ist ein schöner Klassiker .

Meine Meinung zu dem Buch: 

Das Buch ist spannend, abwechslungsreich und ein wirklich schöner Klassiker.                                                                                                                                                                                                                                    

Hauptfiguren: 

Tom Sawyer ist sehr schlau und frech. Wenn er arbeiten muss, ist er sehr schlau, weil er zu Freunden sagt:„Ich kann das besser als du.“ Dadurch verdient er auch Murmeln und so weiter- aber kein Geld.

Huckleberry Finn hat kein Zuhause und ihn mag keiner, aber er ist mit Tom und Joe befreundet.

Beckie ist schlau und hilfsbereit. 

Indianer-Joe ist ein Verbrecher, der einen Arzt ermordet hat.

Muff Potter ist ein Alkoholiker.

Tante Polly ist eine sehr nette Tante, die sich sehr um ihren Neffen kümmert.

Inhalt: 

Die drei Freunde Tom, Huck und Joe erleben viele Abenteuer zusammen. Einige davon fasse ich hier kurz zusammen:

Tom und Huck waren in der Nacht auf dem Friedhof, um Huck von Pickeln an der Hand zu befreien. Sie sahen dann Indianer-Joe und Muff Potter, die eine Leiche aus einem Grab holten. Da der Doktor das ebenfalls beobachtet hatte, erstachen sie ihn.

Ein weiteres Abendeuer war, dass die drei auf einer Pirateninsel gecampt haben, um Schätze zu suchen. Da niemand von diesem Vorhaben wusste, wurden sie vermisst und anschließend galten sie als ertrunken. Bei ihrer eigenen Trauerfeier sind sie wieder aufgetaucht. Und alle haben sich gefreut, dass den Jungs nichts passiert ist. 

Ein weiteres Abenteuer führte Tom und Huck in die Douglas Höhle. Dort beobachteten sie Indianer-Joe und einen Unbekannten in ihrem Versteck. Die Jungs fanden…

Was die Jungs fanden, könnt ihr selbst herausfinden, wenn ihr das Buch lest😊

Empfehlung: 

Ich empfehle das Buch, da es sehr spannend ist und man kann es sehr schnell durchlesen. Es ist schön geschrieben und hat 125 Seiten

Preis:

10 bis 15 Mark (in Euro 5 € bis 7,50 €)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.