Marie Loew, Klasse 5a: „ Die kleine Eule“

 

Ich möchte euch heute das Buch „Die kleine Eule“ vorstellen. Ich habe mir das Buch ausgesucht, weil ich es lustig und spannend finde. Es handelt sich um eine Tiergeschichte. Das Buch wurde von Jill Tomlinson geschrieben und Christine Georg hat das Buch illustriert. Jill Tomlinson wurde 1931 in England geboren.

Zunächst machte sie eine Ausbildung als Opernsängerin und beschloss eine Familie zu haben, während ihre Stimme reifte. Da sie an Multipler Sklerose erkrankte und als Opernsängerin nicht mehr arbeiten konnte, entschied sie sich für einen Journalismuskurs und für Kinder zu schreiben. Das Buch „Die kleine Eule“ wurde 1968 veröffentlicht. Sie schrieb viele Tiergeschichten wie z.B. „Die mutige Katze“ oder „Otto, der kleine Pinguin“. Im Alter von nur 45 Jahren verstarb Jill Tomlinson. Christine Georg wurde 1958 in Iserlohn geboren. Sie machte erst eine Ausbildung als Industriekauffrau und studierte anschließend an der Fachhochschule in Dortmund Kommunikationsdesign mit dem Schwerpunkt Illustration. Seit 1987 arbeitet sie freiberuflich als Illustratorin, vorwiegend im Kinderbuchbereich. Heute lebt und arbeitet sie in Dortmund Schwerte. Der Verlag des Buches heißt Ravensburger. Das Buch hat 109 Seiten und sieben Kapitel. Die Hauptperson der Geschichte ist die kleine Schleiereule namens Platsch. Er ist männlich und acht Wochen alt. Platsch ist dick und flaumig, hat riesige runde Augen und ziemliche X-Beine. Außerdem hat er einen wunderschönen herzförmigen Gesichtsschleier. Nun möchte ich euch den Inhalt vorstellen: Platsch lebt mit seiner Mama und seinem Papa auf der Spitze eines mächtigen Baumes, der auf einer Wiese steht. Platsch ist wie alle anderen Schleiereulen-Kücken, macht viel Quatsch, hat immer Hunger und noch große Probleme bei seiner Landung. Nur in einem Punkt unterscheidet er sich, Platsch hat große Angst vor der Dunkelheit. Herr und Frau Schleiereule erklären ihm, das Nachtvögel keine Angst vor der Dunkelheit haben, doch er brummelt laut: Ich will kein Nachtvogel sein, ich will ein Tagvogel sein. Da schickt ihn Mama Schleiereule aus dem Nest. Und immer wieder begegnet er jemandem, der eine verlockende Geschichte über die Dunkelheit zu erzählen hat und Platsch erlebt viel spannendes. Es gibt viele lustige und spannende Stellen im diesem Buch. Wenn ihr das Buch auch mal lesen wollt, könnt ihr es euch bei Amazon kaufen oder bei Thalia. Ich hoffe, euch hat mein Buchvortrag gefallen. 

 

Marie Loew, Klasse 5a

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.