Neuigkeiten/Schulleben

Berufliche Zukunft in der Metall-Elektro-Industrie?
Der Besuch des InfoTrucks  der  Metall- und Elektro-Industrie

Die UNESCO-Lehrerinnen Katharina Strüve und Eva Mischke (rechts) organisieren die Berufswahlorientierung an ihrer Schule

Im Rahmen der Berufswahlorientierung hatten 32 Schülerinnen und Schüler der UNESCO- Schule Kamp-Lintfort die Möglichkeit, sich aktiv über die Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten in der Metall- und Elektro-Industrie zu informieren. In Alpen, direkt vor dem IMI Konzern, der Druckluftanlagen und Zylinder für  vielfältige Einsatzfelder produziert, hatte einer der 10 bundesweit verfügbaren M+E-Trucks seine Pforten für die Schüler geöffnet.

Vorlesetag an der UNESCO-Schule Kamp-Lintfort

Schulleiter Jürgen Rasfeld liest den Schülern der 5a vor.

Der Bundesweite Vorlesetag von Stiftung Lesen, der Wochenzeitung DIE ZEIT und der Deutschen Bahn Stiftung findet seit vielen Jahre am dritten Freitag im November statt und gilt heute als das größte Vorlesefest Deutschlands. Die Vorleser an diesem Aktionstag zeigen mit viel Leidenschaft und  ehrenamtlich, wie schön und wichtig vorlesen ist. Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen.

 

Schüler des siebten Jahrgangs der UNESCO-Schule lösen in verschiedenen Teams schwierige Aufgaben

„T-E-A-M – toll, ein anderer macht´s! Nicht mit uns!“,  dachten sich die Klassenlehrer und Schüler des siebten Jahrgangs und führten - nach dem tollen Erfolg im vergangenen Schuljahr - einen weiteren Teamtag durch, um das Miteinander zu stärken.

 

Medienreferent Dr. Marco Fileccia informierte interessierte Eltern der UNESCO-Schule und des Georg-Forster-Gymnasiums über Gefahren und Handlungsmöglichkeiten des Cybermobbings

Mobbing im Internet kann für Jugendliche zu einer ernsten Belastung werden. Eltern und Kinder fühlen sich dem gegenüber oft hilflos ausgesetzt. In den Räumen der Mediathek erhielten Eltern in einer gemeinsamen Veranstaltung der Mediathek, der UNESCO-Schule und des Georg-Forster- Gymnasiums Einblicke in zahlreiche Aspekte rund um das Thema Cybermobbing.

Die Klasse 7c der UNESCO-Schule Kamp-Lintfort besuchte im Rahmen des Geschichtsunterrichts die im Musenhof in Moers nachgebaute mittelalterliche Spiel- und Lernstadt.

Schüler der 7c der UNESCO-Schule besuchen den Musenhof in Moers

Klassenlehrerin Petra Breuker: „Der Musenhof mit Töpferei, Backhaus, Kaufhaus, Stall, bürgerlichem Fachwerk-Wohnhaus und Stadtturm mit Kerker lädt ein, die Geschichte des Mittelalters spielerisch zu erfahren.“

 

Eröffnung des Handwerkertages an der UNESCO-Schule durch Schulleiter Jürgen Rasfeld

Mit Millionen von Beschäftigten ist das Handwerk eine echte „Wirtschaftsmacht“. Gerade der Mittelstand und das Handwerk bilden das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Sie stellen mit Abstand die meisten Ausbildungsplätze zur Verfügung. Ein Grund mehr, zum wiederholten Mal zu einer gemeinsamen Informationsveranstaltung des Kreises Weseler Handwerk, der Handwerkskammer Düsseldorf und der UNESCO-Schule zum Thema „Berufsausbildung“ einzuladen. Über zwölf Meister und Obermeister aus der näheren Umgebung waren gekommen, um sich mit den Schülerinnen und Schülern des gesamten zehnten Jahrgangs der UNESCO-Schule zu treffen.

 

Schüler des Musikkurses der Oberstufe begrüßen zusammen mit Kalli Ministerpräsident Armin Laschet                      

Schon mit großer Spannung wird die Landesgartenschau(LaGa) in Kamp-Lintfort erwartet. In knapp zwei Jahren möchte sich die Stadt mit einem riesigen grünen Park und vielen Blumen präsentieren. Die LaGa findet vom 17. April bis zum 11. Oktober 2020 statt.

*Missio-Truck: „Menschen auf der Flucht. Weltweit.“

Fliehen müssen stellt das Leben auf den Kopf und zieht dir den Boden unter den Füßen weg.“

Der Missio-Truck des katholischen Hilfswerks „missio“ machte vom 19.-21.9.18 wie schon 2017 Station auf dem Schulhof zwischen der UNESCO-Schule und dem Georg-Forster-Gymnasium.

Laut UN sind derzeit 68,5 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht.

Am 25.September 18 nahmen wir, sieben Schüler/innen aus dem 9.Jahrgang und ich, an der ersten Fairtrade-Schüler/innenakademie in NRW teil. Die Veranstaltung fand in Duisburg in der Mercatorhalle statt. Organisiert wird die Akademie von TransFair e.V.  und hat das Ziel Fairtrade-Botschafter/innen auszubilden.

Spannende Workshops erwarteten uns, es gab auch viele Möglichkeiten des Austauschs mit den anderen Schulen und eine Ralley zum fairen Handel. 200 Schüler/innen nahmen an der Akademie teil.

Eingeladen haben TransFair e.V., das Eine Welt Netz NRW und die Fairtrade-Stadt Duisburg.

Über das Eine Welt Netz kommt das Eine Welt Mobil während der Projektwoche „Globales Lernen“ zu uns an die Schule.

Am Vormittag fanden folgende Workshops statt:

 

Erfolgreiche UNESCO-Schüler mit ihrer Englischlehrerin Anke Weiler (dritte von rechts)

Seit vielen Jahren haben die Schüler der UNESCO-Schule die Möglichkeit, sich auf Wirtschaftsenglisch-Prüfungen der Londoner Industrie- und Handelskammer vorzubereiten und diese auch an der Schule abzulegen. Man kann die Zertifikate "English for Business" in den Stufen 1 und 2 erwerben.

Neuigkeiten aus dem Bereich Englisch.

Neuigkeiten aus dem AG-Bereich

Die Kooperation mit dem zdi der Hochschule Rhein-Waal und ihrem FabLab Kamp-Lintfort bietet den Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten und Chancen, am technischen Fortschritt und der aktuellen Entwicklung zu partizipieren und “mitzuwachsen”.

Gemeinsam entwickeln das FabLab Kamp-Lintfort und die UNESCO-Schule das Unterrichtsformat “Die Digitale Manufaktur”, das den digitalen Wandel nachhaltig in die schulische Ausbildung integriert. Die Schüler sollen Schritt für Schritt die Prozesskette der digitalen Anfertigung durchlaufen.

Hier berichten wir über Fablab-Aktivitäten unsere Schule

In verschiedenen Jahrgangsstufen finden traditionell Projekte zur Berufswahlvorbereitung statt.

An der UNESCO-Schule wissen wir wie man Feste feiert und wie man feste feiert.

Hier gibt es Neuigkeiten von unserer UNICEF-Gruppe.

Neues rund um die UNESCO-Projekt-Arbeit.

Informationen der Schulleitung!

Hier gibt es neues vom völkerverbindenden ERASMUS-Projekt.

ERASMUS = European Region Action Scheme for the Mobility of University Students

Das ERASMUS Programm ist ein Förderprogramm der Europäischen Union. Durch das Erasmus Programm werden vor allem allgemeine sowie berufliche Bildung, Sport und Jugend gefördert. Das Bildungsprogramm für lebenslanges Lernen besteht bereits seit 30 Jahren und fördert die Mobilität von Studierenden, jungen Erwachsenen, Dozenten und ausländischem Unternehmenspersonal innerhalb 33 Ländern der EU.

Neues aus dem Bereich des Deutschunterrichts.