Neuigkeiten/Schulleben

Interessierte Schüler des Zusatzkursus Sozialwissenschaften der Jahrgangsstufe 13 der UNESCO-Schule, diskutierten mit den Landtagsabgeordneten Marie-Luise Fasse (CDU) und Rene Schneider (SPD).

Die Lehrerin für das Unterrichtsfach Sozialwissenschaften Irene Schünke, arrangierte für zwei Zusatzkurse ein aufschlussreiches Treffen.

 

 

Landtagsabgeordneter Rene Schneider (links) mit Schulleiter Jürgen Rasfeld (6. v.l), der Landtagsabgeordneten Marie-Luise Fasse (9. v.l), der Lehrerin Irene Schünke (rechts) und den Schülerinnen und Schüler aus der Jahrgangsstufe 13 der UNESCO-Schule.

Neuigkeiten aus dem Bereich Englisch.

Neuigkeiten aus dem AG-Bereich

Die Kooperation mit dem zdi der Hochschule Rhein-Waal und ihrem FabLab Kamp-Lintfort bietet den Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten und Chancen, am technischen Fortschritt und der aktuellen Entwicklung zu partizipieren und “mitzuwachsen”.

Gemeinsam entwickeln das FabLab Kamp-Lintfort und die UNESCO-Schule das Unterrichtsformat “Die Digitale Manufaktur”, das den digitalen Wandel nachhaltig in die schulische Ausbildung integriert. Die Schüler sollen Schritt für Schritt die Prozesskette der digitalen Anfertigung durchlaufen.

Hier berichten wir über Fablab-Aktivitäten unsere Schule

In verschiedenen Jahrgangsstufen finden traditionell Projekte zur Berufswahlvorbereitung statt.

An der UNESCO-Schule wissen wir wie man Feste feiert und wie man feste feiert.

Hier gibt es Neuigkeiten von unserer UNICEF-Gruppe.

Neues rund um die UNESCO-Projekt-Arbeit.

Informationen der Schulleitung!

Hier gibt es neues vom völkerverbindenden ERASMUS-Projekt.

ERASMUS = European Region Action Scheme for the Mobility of University Students

Das ERASMUS Programm ist ein Förderprogramm der Europäischen Union. Durch das Erasmus Programm werden vor allem allgemeine sowie berufliche Bildung, Sport und Jugend gefördert. Das Bildungsprogramm für lebenslanges Lernen besteht bereits seit 30 Jahren und fördert die Mobilität von Studierenden, jungen Erwachsenen, Dozenten und ausländischem Unternehmenspersonal innerhalb 33 Ländern der EU.

Neues aus dem Bereich des Deutschunterrichts.