Neuigkeiten/Schulleben

Erfolgreiche Schulsanitäter der UNESCO-Schule

Dritter Platz beim Videowettbewerb des DRK

Seit 2008 gibt es an der UNESCO-Schule Kamp-Lintfort den Schulsanitätsdienst. Hier durchlaufen interessierte Schülerinnen und Schüler ab Jahrgang sieben zunächst eine Grundausbildung in Erster Hilfe, um dann als „Schulsanitäter“ tätig zu werden.

Schulleiter Jürgen Rasfeld begrüßte zum dritten Hochschultag an seiner Schule Vertreter von  sieben  Universitäten und Hochschulen. Auch die Agentur für Arbeit  war mit drei Mitarbeitern anwesend.

So erhielten die Schülerinnen und Schüler des Georg-Forster-Gymnasiums und der UNESCO-Schule Gelegenheit, Informationen zu diversen Studiengängen  aus erster Hand zu erhalten.

 Die beiden Schulleiter Jürgen Rasfeld und Alexander Winzen  eröffnen der Uni-Tag im Schulzentrum Kamp-Lintfort

Insgesamt besuchten  im Tagesverlauf  über  200  Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 den Aktionstag.

 

 

Schülerinnen der AG „UNICEF-Jugendgruppe“ informierten am 15.7.13 an einem Stand vor dem Cafe` Büsch in der Kamp-Lintforter Fußgängerzone über das Thema „Kinderarbeit“. Sie verteilten Flyer und präsentierten ihre selbst bemalten Stofftaschen, die gegen eine Spende auch verkauft wurden. Die Kinder gestalteten sehr ansprechende Motive gegen Kinderarbeit.

Als Dank und Anerkennung für ihre Teilnahme am bundesweiten Schülerwettbewerb „Fairste Klasse gesucht!“, durften Schülerinnen und Schüler aus  der Klasse 7b der UNESCO-Schule zur GEPA nach Wuppertal fahren, um dort an verschiedensten Stationen, bei praktischem Tun und fairer Verpflegung noch mehr über fairen Handel und faire Produkte zu erfahren.

Schon zum dritten Mal nahmen Schülerinnen und Schüler der UNESCO-Schule am Mausefallenrennen des Physiktreffs NRW teil.

Bei diesem Wettbewerb geht es darum, dass alle teilnehmenden Teams ein Fahrzeug bauen, das allein durch eine zuklappende Mausefalle angetrieben wird.


Die „Twelve Singing“ der UNESCO-Schule auf der Bühne 2 der ExtraSchicht

 

In der Nacht der Industriekultur 2013 öffneten sich viele ehemaligen Zechen, Förderanlagen und Fabriken für interessierte Besucher. So auch in Kamp-Lintfort, wo das Bergwerk West, dass 2012 seinen Betrieb einstellte, zahlreiche Gäste begrüßen konnte. Viele Einzelkünstler und Gruppen verwandelten die Nacht vom 6. Juli in ein facettenreiches Kaleidoskop. Mit dabei: die „Twelve Singing“ der UNESCO-Schule Kamp-Lintfort. Die Schüler  des 12. Jahrgangs beginnen immer am Anfang des Schuljahres gemeinsam zu singen und zu musizieren und haben  im Laufe des Jahres mehrere Auftritte, nicht nur  in der Schule sondern auch  außerhalb ihrer Bildungsstätte.

 

Es war ein Tag der Freude. Alle 167 Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrganges der UNESCO-Schule Kamp-Lintfort schafften einen Abschluss:  

  • 35 erwarben den Hauptschulabschluss, 
  • 50 erhielten den Mittleren Bildungsabschluss 
  • und 82 erreichten den Mittleren Bildungsabschluss mit einem Qualifikationsvermerk und damit die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe.

Mit das beste Ergebnis, das die UNESCO-Schule je erreichte!

In einer bewegenden Abschlussfeier wurde dieses hervorragende Resultat gebührend gefeiert.

"Abitur strikes back!" Während die frisch gekürten Abiturientinnen und Abiturienten einer ungewissen Zukunft entgegen sehen, blicken einige Absolventen bereits auf mindestens zehn Jahre Reifezeugnis zurück.

 

 

 

Bei  herrlichem Sonnenschein fand an der UNESCO-Schule Kamp-Lintfort zum wiederholten Male das traditionelle Sportfest statt. Alle zwei Jahre können die Schüler ihre Leistungen im Springen, Werfen und Laufen messen.

So auch wieder in diesem Jahr. Sportlehrerin Andrea Schremp hatten mit ihrem Organisationsteam  wieder einmal alles perfekt vorbereitet. Rund 1000 Schüler kämpften in den leitathletischen Disziplinen um Punkte und Urkunden. Während der Wettkampfpausen konnte man  sich bei offenen Sportangeboten in den Turnhallen der Schule ein wenig erholen.

Zum 13. Mal in der Geschichte der UNESCO-Schule erhielten Schülerinnen und Schüler ihre langersehnten Abiturzeugnisse aus der Hand von Schulleiter Jürgen Rasfeld, Oberstufenleiterin Heike Siepen und Beratungslehrer Christoph Neukirch.

 

Im Rahmen eines rund 90 minütigen Rahmenprogramms gab es aber zuvor einige musikalische Leckerbissen zu bestaunen.

Neuigkeiten aus dem Bereich Englisch.

Neuigkeiten aus dem AG-Bereich

Die Kooperation mit dem zdi der Hochschule Rhein-Waal und ihrem FabLab Kamp-Lintfort bietet den Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten und Chancen, am technischen Fortschritt und der aktuellen Entwicklung zu partizipieren und “mitzuwachsen”.

Gemeinsam entwickeln das FabLab Kamp-Lintfort und die UNESCO-Schule das Unterrichtsformat “Die Digitale Manufaktur”, das den digitalen Wandel nachhaltig in die schulische Ausbildung integriert. Die Schüler sollen Schritt für Schritt die Prozesskette der digitalen Anfertigung durchlaufen.

Hier berichten wir über Fablab-Aktivitäten unsere Schule

In verschiedenen Jahrgangsstufen finden traditionell Projekte zur Berufswahlvorbereitung statt.

An der UNESCO-Schule wissen wir wie man Feste feiert und wie man feste feiert.

Hier gibt es Neuigkeiten von unserer UNICEF-Gruppe.

Neues rund um die UNESCO-Projekt-Arbeit.

Informationen der Schulleitung!

Hier gibt es neues vom völkerverbindenden ERASMUS-Projekt.

ERASMUS = European Region Action Scheme for the Mobility of University Students

Das ERASMUS Programm ist ein Förderprogramm der Europäischen Union. Durch das Erasmus Programm werden vor allem allgemeine sowie berufliche Bildung, Sport und Jugend gefördert. Das Bildungsprogramm für lebenslanges Lernen besteht bereits seit 30 Jahren und fördert die Mobilität von Studierenden, jungen Erwachsenen, Dozenten und ausländischem Unternehmenspersonal innerhalb 33 Ländern der EU.

Neues aus dem Bereich des Deutschunterrichts.