Neuigkeiten/Schulleben

Seit einigen Jahren haben die Schüler der UNESCO-Schule die Möglichkeit, sich auf Wirtschaftsenglisch-Prüfungen der Londoner Industrie- und Handelskammer vorzubereiten und diese auch an der Schule abzulegen. Man kann die Zertifikate "English for Business" Level 1 und Level 2 erwerben.

Im Rahmen ihrer Bildungsinitiative “Kinder zum Olymp!“ rief  die Kulturstiftung der Länder bundesweit zu einem Wettbewerb für Kultur und Schule auf. Kinder und Jugendliche sollten in der Schule die Möglichkeit erhalten, sich aktiv in kulturellen Projekten zu engagieren und eigene künstlerische Erfahrungen zu sammeln.

UNESCO – Schüler erfolgreich bei der Internationalen Junior Science Olympiade

Ob Sommer oder Winter – immer ist die richtige Kleidung gefragt. Kaum jemand kommt auf  die Idee, bei Hitze einen dicken Wollpullover zu tragen. Man weiß, dass farbige Wäsche nicht zu heiß gewaschen werden sollte, oder dass man helle und farbige Kleidungsstücke beim Waschen trennen muss. Aber warum?

21 Schülerinnen und Schüler  des Naturwissenschaftskurses  der Klasse 8  der UNESCO-Schule wollten diesen Fragen nachgehen. Lehrerin Ute Zöllner: „Die Schüler interessieren sich ganz allgemein für Naturwissenschaften und nicht nur speziell für eine Fachdisziplin. So ist auch der Unterricht angelegt und der Wettbewerb ist eine schöne Herausforderung.“

 

Ein ganzes Halbjahr ging es im Unterricht um die Fortbewegung in und auf dem Wasser. Der Auftrieb wurde untersucht  und Zusammenhänge zwischen Schweben, Schwimmen, Sinken und dem Auftrieb hergestellt. Man baute Flaschentaucher und Tauchboote, beschäftigte sich mit der Fortbewegung von Fischen genauso wie mit der der verschiedensten Boote und Schiffe.


 

Über so viele erfolgreiche telc-Prüflinge wie noch nie zuvor darf sich die UNESCO-Schule in diesem Jahr freuen.

Zwanzig Schülerinnen und Schüler haben jetzt erfahren, dass sie die externe Spanischprüfung, die sich am „Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen“ orientiert, mit guten bis sehr guten Ergebnissen bestanden haben. telc steht für The European Language Certificates.

Ein erfolgreicher Sponsorenlauf!  Förderverein und UNICEF erhalten jeweils einen Scheck über 5011 €.
(Von links nach rechts: Dominik Schütz, Petra König, Andrea Altenbockum und Jürgen Rasfeld)

 

 

Bilder von der Abitur-Abschlussfeier und einen Auszug aus der Rede des Schulleiters gibt es hier!

Bilder vom der Abitur-Abschlussfeier gibt es hier!

Nach einer sehr beindruckenden und emotionalen Abschlussfeier verabschiedeten sich 66 frischgebackene Abiturientinnen und Abiturienten  mit der allgemeinen Hochschulreife und vier Schülerinnen und Schüler mit der Fachhochschulreife von ihrer Schule. Das diesjährige Motto lautete: „ABISTOKRATIE – Der Adel bittet zum letzten Tanz.“

Schulleiter Jürgen Rasfeld und Bürgermeister Prof. Dr. Landscheidt richteten die besten Wünsche von Schule und Stadt an die Absolventen aus und wünschten Ihnen alles Gute für ihren neuen Lebensabschnitt.

Wie heißt eigentlich der Brunnen vor dem Rathaus in Kamp-Lintfort? Von wem ist das Kunstwerk? Stand es immer schon da? Ein hinweisendes Schild am Brunnen, das Aufklärung geben könnte, fehlt leider. Fragt man beim benachbarten Bäcker, im Rathaus oder in der Stadtbücherei gibt es erst einmal ein großes Schulterzucken – keine Ahnung.

Bei strahlenden Sonnenschein machte sich deshalb die Klasse 6f mit ihrer Kunstlehrerin Frau Jotzeit am 13. Juni auf dem Weg zum Rathaus, um den Brunnen zu erkunden. Neugierig und fleißig wurde das Werk mit Bleistift genau abgezeichnet. Das ist nicht ganz einfach, weil sich die unterschiedlich großen Schalen und das Wasser manchmal langsam, oft plötzlich bewegen. Während die 6f intensiv zeichnete, machte eine Hochzeitsgesellschaft am Brunnen Erinnerungsfotos und einige Rentner beobachteten das Treiben.

 

Neuigkeiten aus dem Bereich Englisch.

Neuigkeiten aus dem AG-Bereich

Die Kooperation mit dem zdi der Hochschule Rhein-Waal und ihrem FabLab Kamp-Lintfort bietet den Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten und Chancen, am technischen Fortschritt und der aktuellen Entwicklung zu partizipieren und “mitzuwachsen”.

Gemeinsam entwickeln das FabLab Kamp-Lintfort und die UNESCO-Schule das Unterrichtsformat “Die Digitale Manufaktur”, das den digitalen Wandel nachhaltig in die schulische Ausbildung integriert. Die Schüler sollen Schritt für Schritt die Prozesskette der digitalen Anfertigung durchlaufen.

Hier berichten wir über Fablab-Aktivitäten unsere Schule

In verschiedenen Jahrgangsstufen finden traditionell Projekte zur Berufswahlvorbereitung statt.

An der UNESCO-Schule wissen wir wie man Feste feiert und wie man feste feiert.

Hier gibt es Neuigkeiten von unserer UNICEF-Gruppe.

Neues rund um die UNESCO-Projekt-Arbeit.

Informationen der Schulleitung!

Hier gibt es neues vom völkerverbindenden ERASMUS-Projekt.

ERASMUS = European Region Action Scheme for the Mobility of University Students

Das ERASMUS Programm ist ein Förderprogramm der Europäischen Union. Durch das Erasmus Programm werden vor allem allgemeine sowie berufliche Bildung, Sport und Jugend gefördert. Das Bildungsprogramm für lebenslanges Lernen besteht bereits seit 30 Jahren und fördert die Mobilität von Studierenden, jungen Erwachsenen, Dozenten und ausländischem Unternehmenspersonal innerhalb 33 Ländern der EU.

Neues aus dem Bereich des Deutschunterrichts.