Lutherbibel und Unicef

1517 soll Martin Luther seine  95 Thesen an das Tor der Schlosskirche zu Wittenberg angeschlagen haben.  Dies war der Ausgangspunkt der Reformation.

Deshalb feiern wir dieses Jahr 500 Jahre „Reformation.“

Aus diesem Grund hat das ev. Schulreferat Duisburg/Niederrhein  dazu eingeladen eine „Bürger- Bibel“ zu schreiben.

Schulen, Gemeinden und auch einzelne Menschen konnten sich daran beteiligen, die Bücher der Lutherbibel handschriftlich abzuschreiben.

So hat im letzten Schuljahr (2016/17)  der evangelische Religionskurs des achten Jahrgangs von Frau von Soosten, eine Stunde des Religionsunterrichtes genutzt und jeder Schüler und jede Schülerin hat jeweils acht unterschiedliche Sätze aus dem Buch „Ezechiel“ besonders schön abgeschrieben, sodass am Ende das gesamte Buch handschriftlich aufgeschrieben  war. Andere Schulen und Gemeinden haben  Kapitel aus anderen Büchern der Bibel abgeschrieben und so entstand aus allen einzelnen Kapiteln die so genannte „Bürger- Bibel“.

Das Ganze war ein Wettbewerb und der Religionskurs von Frau Soosten hat den ersten Platz belegt und 150 Euro gewonnen.  Herzlichen Glückwunsch!

Das gewonnene Geld hat der Kurs an UNICEF gespendet. Vielen Dank!

Allen Schülern/innen hat das Aufschreiben der Bibelverse viel Spaß gemacht.

Präsentiert werden die handgeschriebenen Bücher der Lutherbibel im zentralen Reformationsgottesdienst zum Motto des Jubiläums „Zur Freiheit befreit – 500 Jahre Reformation – in Duisburg“ am 31.10.17 um 11.00 Uhr in der Mercatorhalle Duisburg im CityPalais. Anschließend können die gebundenen Bücher auch ausgeliehen werden.