Frau Junkers überreicht für das Kollegium Blumen an das Geburtstagskind

 

Ja, man kann es kann glauben, dass Christel Rosanwoski am 14.11.2013 schon ihren 65. Geburtstag feiern konnte.  Zusammen mit Prinz Charles erblickte Sie vor 65 Jahren das Licht der Welt.

Jung geblieben und fit wie ein Turnschuh geht sie bis heute in ihrer ruhigen, besonnenen und zuverlässigen Art der Arbeit im Sekretariat der UNESCO- Schule nach.

Der Jahrgang 12 brachte ihr schon am Morgen das Seglerlied „Santiona“ als  Geburtstagständchen, vorgetragen mit dem sinnigen Text: „Der Abschied fällt schwer, lieb Christel ade… „

 


Schüler der Jahrgangsstufe 12 der UNESCO-Schule bringen von Frau Rosanowski (3. von links) ein Ständchen

 

Soweit ist es noch lange nicht. Schulleiter Jürgen Rasfeld stellte fest: „Wir freuen uns sehr, dass mit dem heutigen Tag ihre Arbeitszeit noch nicht endet, sondern bis Februar oder noch darüber hinaus verlängert wird. Für die Schule ist die Arbeit des Sekretariats von herausragender Bedeutung und Frau Rosanowski hat in den letzten 20 Jahren ihren wesentlichen Teil dazu beigetragen.“

Dafür bedankte sich Schulleiter Rasfeld im Namen aller Kolleginnen und Kollegen herzlich, verbunden mit den besten Wünschen für die weitere Zukunft.

 


Frau Rosanowski  wird im Lehrerzimmer der UNESCO-Schule von Schulleiter Jürgen Rasfeld und den Abteilungsleitern Hermann Busch und Hubert Rütten beglückwünscht