Seit vielen Jahren führt die UNESCO-Schule die Wirtschaftsenglisch-Prüfung "English for Business" der Industrie- und Handelskammer London (LCCI) durch. An diesen Prüfungen nehmen Schüler der Wirtschaftsenglisch-Kurse des 10. Jahrganges sowie interessierte Oberstufenschüler des Jahrgangs 11 teil. Englischlehrerin Anke Weiler: „Wir haben uns bewusst für die LCCI-Prüfungen entschieden, weil sie international anerkannt sind und sich auf den Europäischen Referenzrahmen beziehen, der in Zukunft immer mehr Beachtung finden wird. Außerdem sind solche Zertifikate für unsere Schülerinnen und Schüler bei einer späteren Bewerbung von großem Vorteil.“ Schulleiter Jürgen Rasfeld freut sich, dass seine Schüler in diesen Prüfungen immer sehr positive Ergebnisse erzielen. „42 Schüler – das sind immerhin 93% - haben diesen anspruchsvollen Sprachtest bestanden, ein Drittel sogar mit einer Auszeichnung.“ Besonders gewürdigt wurden die Schülerinnen und Schüler, die ein Ergebnis “Pass with Distinction“ (mind. 75% der erreichbaren Punktzahl) erreichten: Kristin Ostermann ,Sebastian Sonntag, Wiebke Fix , Tristan Rienow, Majida Ziati , Marie Kaußen, Vanessa Kwapien, Marc Weynand, Sandra Brelih, Felix Lemme, Kristina Rehl, Marc-Andrè Sowik, Loana Oosterdijk, Erika Mellmann

Bild 1: Erfolgreiche UNESCO-Schüler mit ihrer Englischlehrerin Anke Weiler (zweite von links)

Bild 2: Schuleiter Jürgen Rasfeld (links) und Englischlehrerin Anke Weiler (zweite von links) überreichen Wiebke Fix und Kristin Ostermann die LCCI-Zertifikate