"Abitur strikes back!" Während die frisch gekürten Abiturientinnen und Abiturienten einer ungewissen Zukunft entgegen sehen, blicken einige Absolventen bereits auf mindestens zehn Jahre Reifezeugnis zurück.

 


Höchste Zeit, um in die alten Abiturklausuren zu blicken und zu berichten, was man in der Zwischenzeit gemacht hat. Die UNESCO-Schule Kamp-Lintfort hat zu diesem Zweck eine Ehemaligenvereinigung gegründet: "k-alumni" - eine Zusammensetzung von "Kamp-Lintfort" und "Alumni". Am 05.07.2013 trafen sich zum ersten Mal Abgänger der Schule, um in gemütlicher Runde über die guten alten Schulzeiten zu plaudern und zu sehen, was sich alles getan hat - unter anderem die Um- und Neubauten an der Schule. Der Schulleiter, Jürgen Rasfeld, zitierte aus den ehemaligen Abiturreden und spannte den Bogen zu den Herausforderungen der heutigen Zeit. Höhepunkt war dann die Überreichung der Abiturklausuren durch die Oberstufenleiterin Heike Siepen.

Nach ungläubigem Staunen über vergangene Leistungen und Lehrerkommentierungen ging es dann durch das Schulgebäude. Begleitet von den Lehrern Christiane Hüttermann und Andreas Kaiser wurden alte Klassenzimmer begutachtet, neue Räume inspiziert und Wandbilder gesichtet. Am Ende stand der Entschluss fest: "Wir kommen wieder!".