Neuigkeiten

Schuljahresabschliussbericht "Pfandflaschen für UNICEF"

 Schuljahresbschlussbericht „Pfandflaschen für UNICEF“

 

In diesem Schuljahr 2017/18 sammelten wir, Lehrer/innen und Schüler/innen wieder einmal sehr viele Pfandflaschen für UNICEF:

3 600 Flaschen im Wert von 820,00 €.

Für dieses Geld spendeten wir zwei Krisenpakete im Wert von je 95,00 €, eine Wasserpumpe im Wert von 370,00 € und das restliche Geld spendeten wir UNICEF zum Einsatz dort, wo es gerade dringend gebraucht wird.

Bild: UNICEF-Wasserpumpe, die man Spenden kann.

Ein Krisenpaket enthält fünf Pakete, die jeweils folgende Produkte beinhalten: eine Decke, 300 Wasserreinigungstabletten, 25 Beutel ORS-Mischung (einfache Zucker-Salz-Mischung, die schnell bei besonders für Kleinkinder lebensbedrohlichem Durchfall hilft) und 25 Beutel Erdnusspaste gegen Mangelernährung.

Ein Brunnen und eine Pumpe kann ein ganzes Dorf oder Flüchtlings- lager mit sauberem Wasser versorgen. Außerdem hilft die Wasserpumpe, dass Mädchen wieder zur Schule gehen können.

Weiterlesen: Schuljahresabschliussbericht "Pfandflaschen für UNICEF"

Mit dem eigenen Rad beginnt eine neue Freiheit

UNESCO-Schüler des  sechsten Jahrgangs absolvieren einen Radfahr-Aufbaukurs mit Prüfung

Mit dem eigenen Rad beginnt eine neue Freiheit. Aber es ergeben sich auch viele  Gefahren. Die Altersgruppe der Schülerinnen und Schüler ab dem 11. Lebensjahr ist im Straßenverkehr besonders gefährdet. Die Unfallberichte in den Tageszeitungen sprechen eine allzu deutliche Sprache.

Schüler der 6c der UNESCO-Schule bei ihrer Radfahrprüfung mit Hauptkommissar Jürgen Lantermann, Verkehrskoordinatorin Stefanie Urner und Klassenlehrerin Petra Breuker (Bildmitte, von links nach rechts)

Unter Anleitung und mit Unterstützung von Verkehrssicherheitsberater und Polizeihauptkommissar Jürgen Lantermann absolvieren deshalb alle Sechstklässler eine theoretische Auffrischung und praktische Anwendung auf einem Rundkurs durch Kamp-Lintfort.

Weiterlesen: Mit dem eigenen Rad beginnt eine neue Freiheit

UNESCO-Schüler absolvieren erfolgreich die externe Spanischprüfung „telc“

 Übergabe der Sprachendiplome für Schüler der gymnasialen Oberstufe der UNESCO-Schule mit Schulleiter Jürgen Rasfeld und Spanischlehrer René Gali (von links)

Auch in diesem Jahr darf sich die UNESCO-Schule Kamp-Lintfort über sehr erfolgreiche Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe freuen. Fünf Schülerinnen und Schüler bestanden die freiwillige externe Spanischprüfung „telc“, die sich am „Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen“ orientiert, mit guten bis sehr guten Ergebnissen. „telc“ steht dabei  für „The European Language Certificates“. 

Weiterlesen: UNESCO-Schüler absolvieren erfolgreich die externe Spanischprüfung „telc“

UNESCO-Schüler treffen sich mit Kindern aus Dowsk

 

UNESCO-Schüler aus den Klassen 6c, 8a und des 12. Jahrgangs treffen sich mit Kindern aus Dowsk („Tschernobylgebiet“)

Vor 32 Jahren – am 26. April 1986 – zerstörten zwei Explosionen Dach und Kern von Reaktor 4 im Atomkraftwerk Tschernobyl. 190 000 Kilo hochradioaktives Material befand sich zu dem Zeitpunkt im Reaktor. Die Strahlungskraft, die durch die Explosion freigesetzt wurde, war 200 Mal so stark wie die Atombomben von Hiroshima und Nagasaki zusammen.

Weiterlesen: UNESCO-Schüler treffen sich mit Kindern aus Dowsk

High Noon als mörderischer Theaterspaß (RP vom 25.6.2018)

„UNESCO-Schüler überzeugen mit Camp-Lintfort-Western-Krimi“ – so lautet die Einschätzung von Elisa Erdmann in der NRZ vom 24.6.2018 zur diesjährigen Theateraufführung der Oberstufe der UNESCO-Schule (siehe http://www.uskl.de/images/presse2018/2018_06_25-NRZ-Western.jpg). Aber nicht nur die Lokalzeitungen berichteten von dem Theaterabend. Auch einige Schüler des elften Jahrgangs haben ihre Eindrücke von der Inszenierung notiert.

Weiterlesen: High Noon als mörderischer Theaterspaß (RP vom 25.6.2018)

Abiturienten der UNESCO-Schule Kamp-Lintfort verabschieden sich von ihrer „Penne“

Die frischgebackenen Abiturienten der UNESCO-Schule

Nach einer sehr beindruckenden und emotionalen Abschlussfeier verabschiedeten sich 61 frischgebackene Abiturientinnen und Abiturienten mit der allgemeinen Hochschulreife und vier Schülerinnen und Schüler mit der Fachhochschulreife von ihrer Schule. Das diesjährige Motto lautete: „ABI 18 – die letzten Kids der 90er, nach uns kommen nur noch die Nullen.““.

Weiterlesen: Abiturienten der UNESCO-Schule Kamp-Lintfort verabschieden sich von ihrer „Penne“

Projektwoche "Globales Lernen"

Vom 25.6. bis 29.6.18 fand wie jedes Jahr für den 7. Jahrgang die Projektwoche „Globales Lernen“ statt.
Von Montag bis Mittwoch war das Eine-Welt-Mobil an der Schule. Das Mobil mit seinen Lernmaterialien und die Referentinnen kamen vom Eine Welt Netz NRW.
Das Thema lautete in diesem Jahr „Klimawandel und Konsum“.

Weiterlesen: Projektwoche "Globales Lernen"

UNESCO-Schüler begeistern beim „!Sing - Day of Song“ in Moers

Chorleiterin Helga Dylla begrüßt die Zuschauer beim„!Sing - Day of Song“ in Moers

Der „!Sing - Day of Song" brachte heimische und auswärtige Chöre an markanten Orten der Metropole Ruhr zusammen, um gemeinsam zu singen. Elf Spielorte in elf Städten hatte die Ruhr Tourismus GmbH ausgewählt. Mit dabei waren auch die Maschinenhalle in Moers und Schülerinnen und Schüler der UNESCO-Schule Kamp-Lintfort. Thematische Schwerpunkte des Chorfestivals waren Kohleausstieg, Industriekultur und interkultureller Austausch.

Weiterlesen: UNESCO-Schüler begeistern beim „!Sing - Day of Song“ in Moers

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok