Schön, dass Sie hier mal wieder reinschauen!

Wichtige Änderungen! 
Neue Informationen

(Stand: 1.9.2020, 12:00)

 

Wichtige Mitteilung zur Aufhebung der Maskenpflicht im Unterricht

Liebe Schülerinnen und Schüler, 
liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir sind froh, dass wir dank gemeinsamer Anstrengungen gut und vor allem gesund in das neue Schuljahr starten konnten. Dies ist uns gelungen, weil wir in großer Solidarität die AHA-Regeln [Abstand, Hygiene,Alltagsmaske] eingehalten und uns dadurch gegenseitig geschützt haben. Dafür danken wir allen Beteiligten!

Ab dem 01.09.2020 geht es in eine neue Etappe und wir möchten auch in dieser Zeit

  • allen das Lernen an der UNESCO-Schule in möglichst infektionsgeschützter Umgebung ermöglichen,
  • den Präsenzunterricht, wo auch immer möglich, dem Lernen auf Distanz vorziehen und
  • Vorerkrankten und Risikopatienten (Kolleg*innen, Schüler*innen und Angehörigen) einen besonderen Schutz zukommen lassen.

Ab dem 01.09.2020 gilt nach Erlasslage die Maskenpflicht nur noch auf dem Schulhof, im Gebäude und auf dem Weg zum eigenen Sitzplatz. Dies ist eine unterstützenswerte Schutzmaßnahme. 
Dennoch muss unser Blick vor dem Hintergrund der oben genannten Ziele und angesichts aktuell ansteigender Infektionszahlen weiter gehen. Nach Rücksprache mit der Schüler-, Eltern- und Lehrervertretung, im Einvernehmen mit dem Georg-Forster-Gymnasium im gleichen Gebäude sowie mit dem Schulträger sollen daher die Masken auch im Unterricht weiterhin getragen werden.

Die Grundsituation ist unverändert. Es gibt keinen wirksamen Impfschutz gegen eine Corona-Infektion. Die einzig wirksamen Maßnahmen sind Abstand, Hygiene und Mund-Nasenschutz. Der erforderliche Mindestabstand von 1,5 m ist in der Regel in normalen Unterrichtsräumen bei normaler Klassengröße in keinem Fall herzustellen.

In den ersten Wochen des neuen Schuljahres hatte sich das Tragen der Masken in den Schulen gut eingespielt. Obwohl die Maskenpflicht zunächst als Einschnitt im Unterrichtsalltag und angesichts der hohen Temperaturen auch als beschwerlich empfunden wurde, wurde diese Vorgabe zum Schutz aller beachtet und respektiert. Der Alltag hat also gezeigt, dass das Tragen der Masken zu leisten ist und wir infektionsfrei durch die ersten Wochen gekommen sind. Wir sind uns sicher, dass dies durch die Fortsetzung der Maskenpflicht auch während des Unterrichts auch weiterhin möglich sein wird. Das ist eine Frage der gegenseitigen Fürsorge und Solidarität.

Herzliche Grüße 

Die Schulleitung


 

Informationen zum Stundenraster im neuen Schuljahr 

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

die vergangenen Wochen waren eine große Herausforderung für uns alle. Wir mussten viele neue Wege beschreiten und Neues, teilweise Ungewöhnliches erproben. Unter Achtung der Corona-Regelungen (s.u.) läuft das neue Schuljahr 2020/21 mit einem nach Jahrgängen gestaffelten Stundenraster.

Die Stundenraster für die einzelnen Jahrgänge der SI können hier eingesehen werden.

Der Eingang ins Gebäude erfolgt über verschiedene Eingangstüren:
Eingang A-Gebäude (Eingangstür bei den Büros der Abteilungsleitungen I/II)
Eingang B-Gebäude (Eingangstür bei der Mensa)
Eingang C-Gebäude (Eingangstür zum Lehrerzimmer / Sekretariat)

Wir wünschen allen ein gutes Schuljahr. Bleiben Sie gesund!

 

Verhaltensregeln und Informationen zum Schulbetrieb im Sj. 2020/21

 Folgende corona-bedingte, auf den Vorgaben des Schulministeriums basierende, Verhaltensregeln und Informationen gelten für den Unterricht an der UNESCO-Schule und müssen unbedingt von allen eingehalten werden:

 

Teilnahme am Präsenz-Unterricht

  • Grundsätzlich sind die Schüler*innen verpflichtet, am Präsenzunterricht teilzunehmen. Für Schüler*innen mit relevanten Vorerkrankungen entscheiden die Eltern nach Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen dies schriftlich mit. Entsprechende Pflichten gelten für volljährige Schüler*innen.
  • Bei einer Einreise aus einem Risikogebiet ist die Coronaeinreiseverordnung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales zu beachten, aus der sich besondere Verpflichtungen (z.B. Einhalten einer Quarantänezeit oder Durchführung einer Testung) ergeben können.
  • Schüler*innen, die COVID-19-Symptome (wie insbesondere Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinn) aufweisen, dürfen nicht zur Schule kommen und müssen zu Hause bleiben, bis eine Corona-Erkrankung ausgeschlossen werden kann.
  • Wer nicht am Präsenzunterricht teilnehmen kann, ist dazu verpflichtet, sich zu informieren und den Unterricht vorzubereiten, sich aktiv daran zu beteiligen, die erforderlichen Arbeiten anzufertigen und die Hausaufgaben zu erledigen.

 

Betreten des Schulgebäudes

  • Auf dem gesamten Schulgelände gilt die Pflicht zum Tragen einer Schutzmaske für Mund und Nase. (Bitte Ersatzmaske für alle Fälle bereithalten!)
  • Ein Betreten des Schulgebäudes ist frühestens 15 Min. vor Unterrichtsbeginn möglich. Ergeben sich Probleme (z.B. durch Buszeiten) müssen die Klassenlehrer informiert werden, damit sie dieses im Klassenbuch vermerken und individuelle Absprachen treffen können.
  • Als Eingang dienen folgende Türen:
    Eingang A-Gebäude (Eingangstür bei den Büros von Frau Lauterbach und Herrn Rütten)
    Eingang B-Gebäude (Eingangstür bei der Mensa)
    Eingang C-Gebäude (Eingangstür zum Lehrerzimmer / Sekretariat)
  • Einzeln eintreten mit mindestens 1,50 m Abstand.
  • Vor dem Eintreten an der Desinfektionsstation Hände desinfizieren.
  • Grundsätzlich werden die Unterrichtsräume nach folgender „Formel“ aufgesucht:
    Erst in die Etage (über das nächstgelegene Treppenhaus) – dann in den Raum!

 

Verhalten im Unterrichtsraum

  • Auch während des Unterrichts besteht vorerst bis zum 31.8.2020 die Pflicht zum Tragen einer Schutzmaske für Mund und Nase.
  • Die Sitzordnung im Raum muss konstant gehalten werden. Jeder befindet sich an seinem Platz.
  • Jeder hält sein persönliches Arbeitsumfeld (Tisch, Stuhl, Fußboden unter dem Platz, Arbeitsmaterial) optimal sauber.
  • Bei Bedarf kann desinfiziert werden. Es empfiehlt sich für den persönlichen Bedarf die Mitnahme von geeigneten Hygienemitteln (wie z.B. Reinigungstüchern).
  • Alle Räume sind mit Flüssigseife und Einwegtüchern ausgestattet.
  • Die Türen der Unterrichtsräume bleiben aus hygienischen Gründen möglichst offen und werden vor und nach dem Unterricht nicht verschlossen. Es sollten daher keine Wertgegenstände im Klassenraum gelassen werden.

 

Verhalten im Gebäude

  • Bei Begegnungen im Flur immer rechts halten.
  • Nur einzeln zur nächstgelegenen Toilette gehen. Die Toiletten sind immer geöffnet. Wenn jemand in der Toilette ist, auf ausreichenden Abstand achten.
  • Das Gebäude wird über den nächstgelegenen Ausgang zügig verlassen.

 

 Unterricht, Mensa- und Ganztagsbetrieb

  • In den ersten Wochen gibt es in den Jahrgängen 5-10 noch keinen Nachmittagsunterricht. Der Unterricht erfolgt weitestgehend im Klassenverband und es wird so weit wie möglich auf differenzierte Unterrichte verzichtet.
  • In der Mensa erfolgt ein Verkauf von Lebensmitteln, die jedoch nur außerhalb der Mensaräumlichkeiten verzehrt werden dürfen. Bitte Müll sachgemäß entsorgen!
  • Die Pausen und Mensabesuche erfolgen zu festgelegten Zeiten. Die Klassenlehrer*innen werden diesen Pausen- und Mensaplan genauso wie die für ihre Klassen geltenden Unterrichtszeiten mit ihren Schüler*innen besprechen.

 

Hier gibt es den ganzen aktualisierten Hygieneplan (Hier klicken).

Die Schüler*innen erhalten die Möglichkeit, mit ihren Klassenlehrer*innen ausführlich über die Regeln zu sprechen und ihre Fragen zu klären.

 

---

 

Am letzten Schultag des Schuljahres 2019/20 fand die Verabschiedung von unserem langjährigen Schulleiter Herrn Rasfeld statt. Näheres kann unter dem Punkt „Schulleben“ gelesen werden.

 

 

 

 

 

 

HFR
NicoBrueder_Danke
VivienTrottner-Dankejpg
MarieBeer_Danke
HeikoMueller_Danke_sagen
LukaDubbel-Danke
Danke001
LuisGeitner_Danke
EvaYeter_Danke
AaliyahKoenig_Danke
TabeaHoehl_Danke_sagen
LeonoraKastrati_Danke
NejlaForcakovic_Danke1
HendrikKoczaja_Danke_sagen
KuebraAlicioglu-Dankejpg
LuisBueschken_Danke
01/16 
start stop bwd fwd

Unterstützung statt Untätigkeit!

Eine USKL-Solidaritäts-Aktion für Ärzte und Pflegepersonal von Schülerinnen und Schülern der UNESCO-Schule


 Zum Coronavirus gibt es eine Internetseite des Schulministeriums:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/index.html 

   *****************************